WILLKOMMEN auf www.spexard.de!
Archiv auf
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Heimatverein Spexard beim Tag der Archive

 
Markus Schumacher und Ingrid Hollenhorst standen mit Ben Janzen (v. r.) den Besuchern des Tages der Archive Rede und Antwort zur Spexarder Heimatgeschichte.

Der erste Tag der Archive im Foyer des Kreishauses Gütersloh hat mit rund 500 Besuchern ein starkes Echo gefunden. Die in Vitrinen gesicherten archivalischen Kostbarkeiten brachten den Gästen Geschichte vor Ort näher. Der Heimatverein Spexard präsentierte sich neben den Archiven der Kommunen des Kreises Gütersloh mit einem Stand.

Die stellvertretende Landrätin Dr. Christine Disselkamp verwies bei der Eröffnung auf die umfangreichen Aufgaben der Archive hin. „Sie sammeln und bewahren die wichtigsten Unterlagen zur Geschichte ihres Ortes oder dessen Institutionen. Sie sind so etwas wie das schriftliche Gedächtnis im Kreis. Sie zeigen Entwicklungen auf und beschäftigen sich mit Themen, die in der Region wichtig waren und es noch sind.“ Disselkamp begrüßte, dass sich zum ersten Mal sämtliche Kommunalarchive und die hauptamtlich geführten Unternehmensarchive aus dem Kreis zusammengetan hätten. „Unserer Arbeitsgemeinschaft kommt es darauf an, aus den Einsichten in die Vergangenheit unmittelbaren Nutzen für die Gestaltung der Gegenwart und Zukunft zu gewinnen“, erläuterte Kreisarchivar Ralf Othengrafen. Ein Beispiel: „Wir beteiligen uns auch an der aktuellen Integrationsdebatte, indem wir Zeitzeugen der Arbeitsmigration in der 1950er- bis 1970er-Jahren zu Wort kommen lassen.“ Gut besetzt waren die 60 Stühle im Sitzungssaal während der einzelnen Fachvorträge. Eng wurde es, als rund 90 Interessierte die Ratschläge des Historikers Roland Linde aus Detmold für Einsteiger in die Familienforschung hören wollten. Gleichermaßen begehrt waren die Filmvorführungen; zum Beispiel von der 1000-Jahr-Feier Wiedenbrücks 1952.

Der Stadtarchivar von Rietberg, Manfred Beine, hatte die älteste Bestätigung der Rechte und Privilegien der Stadt Rietberg nach Lippstädter Vorbild ausgeliehen. Sie ist verbunden mit dem Regierungsantritt von Graf Konrad V. am 15. Juni 1428. Er begab sich mit seinem Territorium 1456 gegen Zahlung von 600 rheinischen Gulden in eine hessische Lehnsabhängigkeit. Nicht minder wertvoll war die Leihgabe aus Grafschaftszeiten: ein Handschreiben von Wenzel Anton Fürst von Kaunitz Graf von Rietberg und Kanzler unter Kaiserin Maria Theresia in Wien. Er bestätigt am 31. Januar 1770 die Wahl von Anton Dederding zum Stadtbürgermeister von Rietberg. Von ihm selbst stammt nur die Unterschrift „Wentzel Anntonn“.



Zurück

Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

Spexard sucht erneut eine/n Online-König/in
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

SV Spexard nimmt Sportbetrieb wieder auf
mehr dazu...

Schützen besuchen Freiluftmesse zu Fronleichnam
mehr dazu...

Impfaktion der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Letzter Spexarder Sprachtaler im Stadtarchiv
mehr dazu...

CDU kümmert sich um Gleise am Lupinenweg
mehr dazu...

Heimatpreis nach Isselhorst und Spexard
mehr dazu...

Heimatverein zeigt Spexard in alten Zeiten
mehr dazu...

Spexarder Maibaum: Viele Wappen ohne Gäste
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein trauert um Hanspeter Liman
mehr dazu...

Die Chronik des Kriegsteilnehmervereins „Einigkeit Spexard“
mehr dazu...

Vor 75 Jahren wurde das erste Spexarder Gotteshaus geweiht
mehr dazu...

SV Spexard spendet Gutscheine an Gastronomie
mehr dazu...

SV Spexard ehrt seine Jubilare
mehr dazu...

Schützen spenden für arme Familien
mehr dazu...

Niggenaber übergibt Taktstock an Christoph Wiemann
mehr dazu...

Die Spexarder Sporthalle wird 20
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsverlosung: Gewinner stehen fest
mehr dazu...

Jungschützen sammeln diesmal keine Tannenbäume
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2021
mehr dazu...

Spexarder Apotheke stiftet Markt-Hütte
mehr dazu...

Verler Straße ist ab sofort wieder frei
mehr dazu...

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Neue Schilder weisen den Weg
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Chronik der Canisius-Schule jetzt online
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Heimatverein stellt die zweite Schulchronik online
mehr dazu...

Jungschützen spenden auch ohne Tannenbäume
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version