Herzlich willkommen auf dem Ortsteil-Portal mit dem Specht im Wappen!


SV Spexard: Volker Stickling wiedergewählt

 
Der wiedergewählte Vorsitzende Volker Stickling (links) und seine Stellvertreterin Delia Spexard (rechts) und die neuen Ehrenmitglieder Rolf Sommer (zweiter von links) und Ulrich Wittenbrink (zweiter von rechts).

Der SV Spexard ist in den vergangenen zwei Jahren gut durch die Pandemie gesteuert. Auch wenn die Mitgliederzahl seit 2019 von 2689 auf jetzt 2580 gesunken ist, hat sich die finanzielle Lage des Vereins deutlich verbessert. Die gute und weitsichtige Arbeit des Vorsitzenden Volker Stickling und seinem Vorstandsteam belohnten die 86 anwesenden Mitglieder in der Spexarder Sporthalle mit der einstimmigen Wiederwahl des Entscheidungsgremiums in der unter der 2-G-Regeln durchgeführten Mitgliederversammlung. Die Beitragserhöhung vor drei Jahren und der Rückzug der 1. Mannschaft im Mai 2020 aus der Fußball-Westfalenliga sorgten für einen erfreulichen Kassenbericht von Schatzmeister Jörn Grote. Vor drei Jahren musste Grote noch ein Minus von 54.387 Euro bei einer Bilanzsumme von 363.769 Euro vorstellen. Die Bilanzsumme im abgelaufenen Geschäftsjahr war mit 225.392 Euro geringer aber der Gewinn mit 59.743 Euro deutlich höher. Das Geschäftsjahr 2020 war mit einem Gewinn von 48.420 Euro abgeschlossen worden. Die Kosten für Gehälter und Übungsleiter verringerten sich von 131.00 Euro auf 75.212 Euro. „Der Verein lebt wieder und ist in ruhigere Fahrwasser zurückgekehrt. Die Existenz des Vereins war vor zwei Jahren bedroht, weil die finanziellen Mittel erschöpft waren. Wir waren als Verein der größte Sponsor einer Mannschaft“, berichtete Volker Stickling von bewegten Zeiten. Um die Zukunft muss sich der SVS keine Sorgen machen. Die neuen Angebote im Breiten - und Gesundheitssport werden gut angenommen. In der Pandemie setzten die „Spechte“ auf Online-Angebote und ernteten dafür viel Applaus. Die Übungsleiterpauschalen sollen wegen der guten Kassenlage erhöht werden. Das ausgefallene Jubiläum zum 70-jährigen Bestehen und die zweimalige Absage des traditionellen Sportfestes mit dem Tanz in den Mai und dem Spexarder Volkslauf ließ Stickling nicht unerwähnt. Auch in diesem Jahr wird es kein Sportfest im üblichen Rahmen geben.

 
Für langjährige Mitgliedschaft wurden Bernhard Jakobtorweihen (von links), Rudolf Grote und Walter Drücker geehrt.

Für ihr langes Engagement im SV Spexard wurden Rolf Sommer (36 Jahre) und Ulrich Wittenbrink (49 Jahre) mit der Ehrenmitgliedschaft belohnt. Als Lenker und Denker in der Fußballabteilung ist Rolf Sommer der Organisator des Spielbetriebs und unverzichtbar für den Verein. Als langjähriges Vorstandsmitglied war Uli Wittenbrink in Sachen Bauangelegenheiten unermüdlich im Einsatz. Mit der silbernen Verdienstnadel des Fußball - und Leichtathletikverbandes zeichnete der stellvertretende Kreisvorsitzende Norbert Flaskamp den 1. Schriftführer Markus Westhoff und den Schatzmeister Jörn Grote aus. „Gold“ erhielt Markus Schumacher, der nach 28 Jahren aus dem Vorstand ausscheidet. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Rudolf Grote, Bernhard Jakobtorweihen und Heinz Kleinelanghorst ausgezeichnet. Seit 50 Jahren halten Walter Drücker, Martin Horsthemke, Christine Tiesbohnenkamp und Claus Vöhringer dem SVS die Treue. Die silberne SVS-Ehrennadel erhielten Stefanie Hüneburg, Ingo Löhdorf und Rike Wittenbrink aus der Badmintonabteilung.

Der Vorstand setzt sich für die kommenden zwei Jahre wie folgt zusammen: Volker Stickling (Vorsitzender), Delia Spexard (2. Vorsitzende), Alexander Nolting (3. Vorsitzender für Nils de Carnèe), Jörn Grote (Schatzmeister), Markus Westhoff (1. Schriftführer), Luis Drücker (2. Schriftführer für Michael Buschsieweke), Felix Nolting (2. Schatzmeister für David Hensdiek), Thorsten Schmidt (3. Schriftführer), David Hensdiek (3. Schatzmeister). Marvin Bellmann (Pressewart für Markus Schumacher), Andrea Rehpöhler (Sozialwartin), Emanuel Wagner (Medienwart), Tobias Willmann, Thomas Wullengerd, Gisela Bauch und Martin Wittenbrink (alle Beisitzer).



Letzte Änderung: 20. März 2022