Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche

Rhöner Viehabtrieb



15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus

Bild: msc  
Der Avenwedder Franz Thiesbrummel begeisterte im Spexarder Bauernhaus.

Dem Schriftsteller Ludwig Grabemann (1899 – 1973) ist es mit zu verdanken, dass die plattdeutsche Sprache nach Gütersloher-Dialekt bis heute erhalten geblieben ist. Einer der Liebhaber des umfangreichen Nachlasses von Grabemann ist Franz Thiesbrummel. Auf Einladung des Heimatvereins Spexard gestaltete der Avenwedder den 15. Literaturabend im historischen Bauernhaus mit Geschichten aus „Gütsel“ und dem Plattdeutschen, der Sprache der Erzähler. Beim kurzweiligen Abend stellte Franz Thiesbrummel, der seit den 1960-er Jahren von den Alltagsgeschichten Ludwig Grabemann gefesselt ist, auch unveröffentlichte Manuskripte auf uralten Matrizen vor. Die hatte Grabemann, von einem Lehrling Diekemper aus Friedrichsdorf bei der Bandweberei Bartels schreiben lassen. „Mir sind die Matrizen geschenkt worden“, erzählt Thiesbrummel. Bei einem Heimatabend in der Gaststätte Reker in Friedrichsdorf trug Thiesbrummel erstmals vor über 50 Jahren die Anekdoten in plattdeutscher Sprache vor. Wie kaum ein anderer Heimatdichter konnte Ludwig Grabemann die Charaktere der Menschen aus Gütersloh im plattdeutschen besser beschreiben. Grabemann war Sohn als eines Webermeisters in Gütersloh auf dem „Busch“ geboren, besuchte die Volksschule und begann in den 1950-er Jahren mit der Aufzeichnung von plattdeutschen Geschichten aus Alt-Gütersloh. Bis 1957 war Ludwig Grabemann Betriebsleiter bei der Firma Gebrüder Bartels. Eine Reihe von Preisen wurde dem 1973 in Würzburg gestorbenen Autor verliehen. Die heiteren Geschichten wurden im Spexarder Bauernhaus für einen Abend wieder lebendig. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus.

Aber nicht nur Heiteres von Ludwig Grabemann wurde wieder lebendig, auch Geschichten aus der eigenen Feder von Franz Thiesbrummel trugen zu heiteren Stunden bei. Plattdeutsches aus dem Münsterland und dem benachbarten Brockhagen hatte Thiesbrummel in das heimische Platt übersetzt. Keine einfache Arbeit, weil von Ortschaft zu Ortschaft die Vielfalt der Aussprache unterschiedlich ist. Der Avenwedder Thiesbrummel – seine Großmutter war eine geborene Müterthies aus Spexard – fühlte sich in Spexard recht wohl und zum Abschluss wurde es musikalisch. Die Zuhörer sangen und schunkelten im Fleet des historischen Fachwerkhauses. Das beliebte Volkslied „wenn alle Brünnlein fließen“, natürlich in Plattdeutsch („wenn alle Pütts vull Water sind“) von Thiesbrummel gespielt, wurde vom Liederzettel mitgesungen. Die älteren Besucher konnten sich noch an das längst vergessene Mandolinenorchester „Früh auf Spexard“ erinnern, bei dem Franz Thiesbrummel einst die Liebe zur Musik fand.


Termine

News

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

20. Vereineschießen in Spexard
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version