WILLKOMMEN auf www.spexard.de!
Archiv auf
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


RV Sundern-Spexard gewinnt die Kreisstandarte

 
Zum Siegerfoto der Kreisstandarte stellten sich Markus Frenz (v.l.), Lena Langnickel, Heike Großekathöfer, Isabell Sielhorst, Sandra Krampe, Robert Basel, Leonie Thiel, Dennis Heck und Werner Knöbel.

Die Mannschaft des Reitervereins Sundern-Spexard hat den Wettbewerb um die KreissDie beiden Dressurprüfungen der Klasse M gewannen mit Dennis Heck und Leonie Thiel zwei Frackreiter vom Reiterverein Sundern-Spexard. „Da gehen zwei neue Sterne am Gütersloher Dressurhimmel auf“, sprach der 27-Jährige Dennis Heck vom erfolgreichsten Wochenende seiner Laufbahn. Der Vielseitigkeitsspezialist hatte nämlich seine erste M-Dressur gewonnen. Auf dem Oldenburger Wallach Royal Flyer gewann der Hufschlagspezialist die M-Dressur am Sonntag mit einer Wertnote von 7,8 vor seiner Teamkollegin Leonie Thiel auf dem achtjährigen Westfalen Riekus Royal (7,7) und der Kreismeisterin Anna Reckmeyer (Herzebrock-Rheda) auf Just For Fun (7,6). In der Trensen L auf M-Niveau hatte Thiel, die in diesem Jahr zum zweiten Mal auf M-Parkett siegte, mit einer 7,5 noch vor Heck (7,3) die Nase vorn. Dritte wurde Leonie Thiel mit ihrem zweiten Pferde Absinth (7,2). Wegen der starken Regenfälle wurden die Prüfungen in der Halle ausgetragen. Zum „Große Preis“ waren wegen des tiefen Bodens 17 Springreiter angetreten. Den Sieg im M-Springen mit Siegerrunde errang Jan-Henrik Oestersandforth (Rietberg-Druffel) auf Codexxo (0/52,53) vor Rudi Müller (Verl) auf Quentina (4/50,30). Das Stilspringen der Klasse M entschied Nina Christophliemke (Avenwedde) auf Piro (8,2) zu ihren Gunsten. Zweite im Feld der neun Starter wurde Jennifer Sieker (Exter) auf Chacco-Bravo (8,0). tandarte gewonnen. Die Auswahl um Teamchefin Sandra Krampe nutzte nach drei Teildisziplinen den Heimvorteil und siegte nach 1989 und 2009 zum dritten Mal bei der 40. Auflage der Mannschaftskreismeisterschaft mit 74,83 Punkten vor Avenwedde (72,78) und Herzebrock-Rheda (72,72). Zehn Vereine hatten am traditionsreichen Wettbewerb teilgenommen. Der Erfolg war nach dem Auftakt im Gelände und den guten Ergebnissen in der Dressur und im Springen perfekt. „Das war ein gelungener Auftakt für mich“, freute sich Spexards neue Vorsitzende Heike Großekathöfer über den Erfolg ihrer Mannschaft und dem gelungenen Turnier am Fohlenkamp. Zum Erfolg des Teams trug mit Robert Basel ein Reiter vom Verein Langenberg-Benteler bei. Die Freude über den Erfolg war riesig und das traditionelle Bad im Wassergraben schloss sich nach der Siegerehrung an. „Da komme ich heute wohl nicht drum herum“, musste auch Spexards stellvertretender Vorsitzender Markus Frenz, der 2009 in Hollen schon mit von der Partie war, den Kontakt mit dem Wasser aufnehmen. Zum Team gehörten noch Lena Langnickel, Isabell Sielhorst, Leonie Thiel und Dennis Heck. Die Wettkämpfe der Reiter und der Jugend zusammenzulegen hat sich bewährt. Seit 2011 wird nur noch eine Standarte ausgeritten. „Wir haben guten Sport gesehen und sind mit dem Starterfeld sehr zufrieden“, lobte Kreisvorsitzender Werner Knöbel das Engagement der Sportler und des ausrichtenden Reitervereins Sundern-Spexard.

Die Vielseitigkeitsreiter ermittelten in der „Soers“ von Gütersloh ihre Einzelkreismeister. Bei den Reitern löste Franziska Hanke (41,8 Punkte) vom Reit - und Fahrverein Avenwedde den Steinhagener Falk Piles ab. Die 23-Jährige siegte vor ihrer Vereinskollegin Ann-Katrin Rosalewski (21), die im vergangenen Jahr noch bei den Jungen Reitern erfolgreich war und 42 Punkte sammelte. Die Bronzemedaille ging an Andreas Westlinning (Herzebrock-Rheda). Der Hahn im Korb bei der Siegehrung und Organisator der großen Herzebrocker Schleppjagd meldete sich nach einer schweren Beinverletzung eindrucksvoll in guter Form (46,30 Punkte) zurück. Die Siegerschärpe bei den Junioren bleibt beim Pferdesportverein Steinhagen-Brockhagen-Hollen und wurde vom Kreisvorsitzenden Werner Knöbel an Daria Zaluski überreicht. Die 16-Jährige nahm zum ersten Mal an den Meisterschaften teil und siegte mit 63,65 Punkten auf Lacrime de la Jay vor Lea Krieft (Clarholz-Lette) auf Zamantha Z (82,2) und Madelaine Wissmann (Ravensberg) auf Kiss Me Kate (85,2).

Erfolgreiche Dressurreiter aus Spexard

 
Sieger der M-Dressur am Sonntag war Dennis Heck

Die beiden Dressurprüfungen der Klasse M gewannen mit Dennis Heck und Leonie Thiel zwei Frackreiter vom Reiterverein Sundern-Spexard. „Da gehen zwei neue Sterne am Gütersloher Dressurhimmel auf“, sprach der 27-Jährige Dennis Heck vom erfolgreichsten Wochenende seiner Laufbahn. Der Vielseitigkeitsspezialist hatte nämlich seine erste M-Dressur gewonnen. Auf dem Oldenburger Wallach Royal Flyer gewann der Hufschlagspezialist die M-Dressur am Sonntag mit einer Wertnote von 7,8 vor seiner Teamkollegin Leonie Thiel auf dem achtjährigen Westfalen Riekus Royal (7,7) und der Kreismeisterin Anna Reckmeyer (Herzebrock-Rheda) auf Just For Fun (7,6). In der Trensen L auf M-Niveau hatte Thiel, die in diesem Jahr zum zweiten Mal auf M-Parkett siegte, mit einer 7,5 noch vor Heck (7,3) die Nase vorn. Dritte wurde Leonie Thiel mit ihrem zweiten Pferde Absinth (7,2). Wegen der starken Regenfälle wurden die Prüfungen in der Halle ausgetragen. Zum „Große Preis“ waren wegen des tiefen Bodens 17 Springreiter angetreten. Den Sieg im M-Springen mit Siegerrunde errang Jan-Henrik Oestersandforth (Rietberg-Druffel) auf Codexxo (0/52,53) vor Rudi Müller (Verl) auf Quentina (4/50,30). Das Stilspringen der Klasse M entschied Nina Christophliemke (Avenwedde) auf Piro (8,2) zu ihren Gunsten. Zweite im Feld der neun Starter wurde Jennifer Sieker (Exter) auf Chacco-Bravo (8,0).



Zurück

Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

Spexard sucht erneut eine/n Online-König/in
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

SV Spexard nimmt Sportbetrieb wieder auf
mehr dazu...

Schützen besuchen Freiluftmesse zu Fronleichnam
mehr dazu...

Impfaktion der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Letzter Spexarder Sprachtaler im Stadtarchiv
mehr dazu...

CDU kümmert sich um Gleise am Lupinenweg
mehr dazu...

Heimatpreis nach Isselhorst und Spexard
mehr dazu...

Heimatverein zeigt Spexard in alten Zeiten
mehr dazu...

Spexarder Maibaum: Viele Wappen ohne Gäste
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein trauert um Hanspeter Liman
mehr dazu...

Die Chronik des Kriegsteilnehmervereins „Einigkeit Spexard“
mehr dazu...

Vor 75 Jahren wurde das erste Spexarder Gotteshaus geweiht
mehr dazu...

SV Spexard spendet Gutscheine an Gastronomie
mehr dazu...

SV Spexard ehrt seine Jubilare
mehr dazu...

Schützen spenden für arme Familien
mehr dazu...

Niggenaber übergibt Taktstock an Christoph Wiemann
mehr dazu...

Die Spexarder Sporthalle wird 20
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsverlosung: Gewinner stehen fest
mehr dazu...

Jungschützen sammeln diesmal keine Tannenbäume
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2021
mehr dazu...

Spexarder Apotheke stiftet Markt-Hütte
mehr dazu...

Verler Straße ist ab sofort wieder frei
mehr dazu...

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Neue Schilder weisen den Weg
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Chronik der Canisius-Schule jetzt online
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Heimatverein stellt die zweite Schulchronik online
mehr dazu...

Jungschützen spenden auch ohne Tannenbäume
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version