Herzlich willkommen auf dem Ortsteil-Portal mit dem Specht im Wappen!


Schützen trödeln im Pfarrheim Bruder-Konrad

 
Die Schützenbrüder Richard Proske (v.l.), Dirk Fortenbacher und Friedhelm Stüker unterstützen das Projekt Arco Iris. Die Bruderschaft spendete jetzt wieder 1.050 Euro.

Seit zehn Jahren unterstützen Dirk Fortenbacher, Friedhelm Stüker und Richard Proske mit weiteren Helfern die Aktion Arco Iris der Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard. Zweck der von Pfarrer Josef Maria Neubauer gegründeten Hilfsorganisation ist die Verbesserung der Lebensumstände von Straßenkindern in Bolivien. Eine Spende von 1.050 Euro wurde jetzt wieder überwiesen. In zehn Jahren wurden 15.000 Euro für das Projekt gesammelt. Der nächste Trödelmarkt zu Gunsten der Aktion Arco Iris ist am 24. März von 10 bis 14 Uhr im Pfarrheim der Bruder-Konrad-Kirche an der Bonifatiusstraße. Die Abgabe von Trödel ist am 23.März von 10 bis 14 Uhr im Pfarrheim.

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard unterstützt das Projekt seit 2014. Eine Familie in Bolivien braucht 350 Euro im Jahr, um zu überleben. Ziel ist es eine Familie langfristig zu unterstützen. Die Spenden werden durch Aktionen gesammelt, um die Vereinskasse der Bruderschaft nicht zu belasten. Der Trödelmarkt im Pfarrheim und das Grillen nach der Fronleichnamsprozession sind wichtige Einnahmequellen für den guten Zweck. Ein Spendenspecht aus Holz wurde angefertigt und wird bei den Veranstaltungen der Schützen aufgestellt. Auf vielen Trödelmärkten der Umgebung ist Dirk Fortenbacher vertreten und verkauft gespendeten Trödel für die Aktion Arco Iris. Die Spendengelder der Hilfsspechte, die hilfsbedürftigen Menschen in Spexard ehrenamtliche Unterstützung anbietet, werden auch zu Gunsten von Arco Iris bereitgestellt.



Letzte Änderung: 20. März 2024