WILLKOMMEN auf www.spexard.de!
Archiv auf
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Spexard putzte sich wieder raus!

 
Die rund 100 Helfer schickte Organisator Dirk Fortenbacher am Spexarder Bauernhaus in den Ortsteil, um den Müll einzusammeln.

Der Ortsteil Spexard hat sich herausgeputzt. Die vom Heimatverein organisierte Müllsammelaktion führte zu einer Säuberungsaktion an den Problemstellen. „Die Resonanz mit rund 100 Helfern aus den Vereinen, Gruppierungen und Schulen ist ungebrochen“, lobte Organisator Dirk Fortenbacher das Engagement der ehrenamtlichen Helfer, die sich zum dritten Mal an der Aktion beteiligten und teilweise ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellten. „Jetzt kann der Frühling endlich kommen.“

Dem Aufruf des Heimatvereins waren auch die Jäger aus den Revieren rund um die Autobahn und die Geocacher mit großer Begeisterung gefolgt. „Nach meinem Aufruf in unserem Netzwerk sind über 30 Personen gekommen“, sagte Peter Liman, der seit vielen Jahren dem Hobby Geocaching nachgeht. „Bei einer weiteren Aktion dieser Art helfen viele von uns in Ahlen mit und in der kommenden Woche fahren wir nach Beckum“, berichtet Liman. Die Geocacher sind sehr umweltbewusst und bei Müllaktionen in der Natur gerne dabei. Aus dem lippischen Kalletal hatte die digitale Schatzsucherin Christine Blaczkowski den Weg nach Spexard gefunden. Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) war mit 18 Teilnehmern eines der stärksten Sammelteams bei nasskalten Temperaturen. Rund um die Verler Straße hatte der Nachwuchs des THW viel Müll zusammengetragen. „Das war eine gute Ausbeute“, lobte auch Güterslohs Denkmalpfleger Ulrich Paschke die Mithilfe der Bürger. Paschke ist Stammgast bei den Müllsammelaktionen in der Dalkestadt und war schon bei der ersten Auflage in Spexard zum 925-jährigen Ortsjubiläum mit von der Partie. Neben dem Müll am Straßenrand und an den Böschungen der Autobahn 2 kamen wieder ein gutes Dutzend Autoreifen, zig leere Flaschen und einige Möbelstücke zusammen. Aus einem Graben zog Ulrich Frenz mit seinem Traktor vom Reiterverein Sundern-Spexard einen Metallschrank aus mehreren Einzelteilen. „Die heimlichen Entsorger werden immer dreister“, meinte der Landwirt und hofft mit dieser Sammelaktion die Bürger zu sensibilisieren, keinen Müll mehr in der Natur zu entsorgen. Die Helfer waren rund drei Stunden im Ortsteil unterwegs und durften sich anschließend auf der Deele des Spexarder Bauernhauses mit einer kräftigen Erbsensuppe stärken. Die Aktion wurde vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh unterstützt und wird in zwei Jahren wiederholt.



Zurück

Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

Spexard sucht erneut eine/n Online-König/in
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

SV Spexard nimmt Sportbetrieb wieder auf
mehr dazu...

Schützen besuchen Freiluftmesse zu Fronleichnam
mehr dazu...

Impfaktion der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Letzter Spexarder Sprachtaler im Stadtarchiv
mehr dazu...

CDU kümmert sich um Gleise am Lupinenweg
mehr dazu...

Heimatpreis nach Isselhorst und Spexard
mehr dazu...

Heimatverein zeigt Spexard in alten Zeiten
mehr dazu...

Spexarder Maibaum: Viele Wappen ohne Gäste
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein trauert um Hanspeter Liman
mehr dazu...

Die Chronik des Kriegsteilnehmervereins „Einigkeit Spexard“
mehr dazu...

Vor 75 Jahren wurde das erste Spexarder Gotteshaus geweiht
mehr dazu...

SV Spexard spendet Gutscheine an Gastronomie
mehr dazu...

SV Spexard ehrt seine Jubilare
mehr dazu...

Schützen spenden für arme Familien
mehr dazu...

Niggenaber übergibt Taktstock an Christoph Wiemann
mehr dazu...

Die Spexarder Sporthalle wird 20
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsverlosung: Gewinner stehen fest
mehr dazu...

Jungschützen sammeln diesmal keine Tannenbäume
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2021
mehr dazu...

Spexarder Apotheke stiftet Markt-Hütte
mehr dazu...

Verler Straße ist ab sofort wieder frei
mehr dazu...

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Neue Schilder weisen den Weg
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Chronik der Canisius-Schule jetzt online
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Heimatverein stellt die zweite Schulchronik online
mehr dazu...

Jungschützen spenden auch ohne Tannenbäume
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version