Herzlich willkommen auf dem Ortsteil-Portal mit dem Specht im Wappen!


Neuer Jungschützenmeister: Toppmöller löst Spexard ab

 
Zum neuen Jungschützenvorstand gehören Tim Eickhoff (von links), Annemarie Rautenberg, Lennard Stüker, Moritz Toppmöller, Steffen Thiesbrummel und Oliva Kötter.

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard hat einen neuen Jungschützenmeister. Nach drei Jahren an der Spitze der Nachwuchsabteilung stellte sich Mattis Spexard (23) nicht mehr zur Wiederwahl. Die Mitglieder wählten den 21-jährigen Student Moritz Toppmöller im Spexarder Bauernhaus einstimmig zu ihrem neuen Jungschützenmeister. Die Versammlung musste im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Nach zwei Jahren führten die Jungschützten wieder eine Jahreshauptversammlung durch. Den Rückblick auf die vergangenen drei Jahre gab Mattis Spexard ab. Im vergangenen Jahr konnten nur wenige Aktionen durchgeführt werden. Das Ferienlager wurde auf 2021 verschoben und der Scheunenball musste zweimal abgesagt werden. Die Kassenberichte für die vergangenen Geschäftsjahre stellte Steffen Thiesbrummel vor.

Vor den Vorstandswahlen wurde den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern gedankt. Nicht mehr in der Verantwortung stehen neben Mattis Spexard noch Marc Scolie, Nico Meiertoberens und Lukas Steinkemper. Der Landwirt Mattis Spexard war sieben Jahre im Vorstand der Jungschützen und stand drei Jahre an der Spitze der 200 Nachwuchsschützen bis 25. Als 2. Jungschützenmeister wurde Lennard Stüker wiedergewählt wie auch der Kassierer Steffen Thiesbrummel und die Schriftführerin Aileen Kahlert. Als Beisitzer stehen Oliva Kötter, Annemarie Rautenberg, Tim Eickhoff und Jessica Wullenkord zur Verfügung.



Letzte Änderung: 26. September 2021