Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Maibaum in Spexard aufgestellt

Bild: msc  
Die Radsportgruppe des SV Spexard schraubte zum ersten Mal ihr neues Logo an den Spexarder Maibaum.

Das Radfahren steht für die Radsportgruppe des Sportverein Spexard an jedem Dienstag auf dem Trainingsplan. Seit acht Jahren fährt die muntere Truppe bis zu 50 Kilometer bei jeder Tour. Am 1. Mai ging es für die flotte Herrenrunde nur zum Spexarder Bauernhaus. Das Aufstellen des Maibaums im Rahmen des Sportfestes verfolgten die Radfahrer gerne. Denn zum ersten Mal wurde am Mittwochmorgen ihr Wappen am Stamm angebracht.

Mit den Wappen der Spexarder Vereine und Institutionen prangt das frisch entworfene Logo der Radsportgruppe bis zur Abnahme im Oktober am „Obelisken“ von Spexard, wie der Maibaum im Volksmund genannt wird. Die Vertreter der Vereine sorgten für einen würdigen Rahmen beim Aufstellen des Maibaums. Die Musik steuerte in diesem Jahr Wolfgang Stiens mit seinem Leierkasten bei. Mit dem Marsch das ist die Berliner Luft, der inoffiziellen Hymne der Stadt Berlin, hievte Hermann Peitz mit seinem Bagger den Stamm in die Höhe. Die Feuerwehr Spexard half in gewohnter Manier und der Maibaumchef Siegfried Rautenberg sorgte für die sichere Verschraubung. Die Moderation lag in den bewährten Händen von Heimatlyriker Ulrich Werner. Zum Schlagerbestseller Lilli Marleen von Lale Anderson hatte Ulrich Werner ein Gedicht in Liedform verfasst. „Der Mai 2019 steht im Zeichen der Europawahl“, forderte Werner die Menschen auf, an die Wahlurne zu gehen. „In diesem Mai die Wahlen, weisen dann den Weg, zeigen unsere Ziele, wie weit es wirklich geht, ein ganzes Volk das wirklich wählt, deine Stimme, die jetzt zählt, für Frieden und für Freud“, heißt es in der dritten Strophe. Nach dem Maibaumaufstellen stand der Tag der Arbeit ganz im Zeichen des Familientags des SV Spexard. Das Organisationsteam zog ein positives Fazit. Viele Familien hatten den Weg zum Festplatz an der Lukasstraße gefunden und sorgten für einen würdigen Abschluss der Feierlichkeiten.


Termine

News

Trauer um die Stute Wurftaube
mehr dazu...

Zwei Konzerte: Publikum feiert Musikzug Spexard
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard trauert um Ehrenoberst August Benning
mehr dazu...

Blasmusik und Deftiges aus Ostpreußen
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Am 1. Advent 1944 wurde in Spexard der 1. Gottesdienst gefeiert
mehr dazu...

Stükerjürgen zum Ehrenmitglied ernannt
mehr dazu...

St. Martin reitet durch Spexard
mehr dazu...

Ferienlager 2020 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

22. Auflage der Kleintierschau
mehr dazu...

Neue Beleuchtung auf Reitplatz
mehr dazu...

Krönig‘sche Apotheke stiftet Weihnachtsmarkt-Hütte
mehr dazu...

Altes Gemäuer mit moderner Technik
mehr dazu...

Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik
mehr dazu...

Spexarder beim Viehabtrieb in der Rhön
mehr dazu...

Malte Westerbarkey König der Könige bei den Jungschützen
mehr dazu...

Spexarder Vereine lassen nicht locker
mehr dazu...

Schützen spenden 2.100 Euro für Straßenkinder
mehr dazu...

Neue Hütten beim Spexarder Weihnachtsmarkt
mehr dazu...

Unterschriftenaktion: Verkehrsinfarkt verhindern
mehr dazu...

Spexarder gründen Bürgerinitiative
mehr dazu...

Heimatverein ehrt Robert Mahne
mehr dazu...

Koch AG der Josefschule belegte 4. Platz
mehr dazu...

Spexarder Vereine zu Besuch im Landtag NRW
mehr dazu...

2.910 Euro für das Ferienlager
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version