Herzlich willkommen auf dem Ortsteil-Portal mit dem Specht im Wappen!


Heimatverein versammelte sich

 
Vorsitzende Theresa Feldhans (links) überreichte die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft im Heimatverein Spexard an Ingrid Hollenhorst, die 33 Jahre im Vorstand aktiv war.

Im letzten Jahr mussten die Mitglieder des Heimatvereins Spexard pandemie-bedingt auf ihre Jahreshauptversammlung verzichten. In diesem Jahr fand diese aber wieder statt und so konnte der Vorstand die Mitglieder am 1. März endliche wieder im Spexarder Bauernhaus begrüßen. Auch wenn aufgrund von Corona vieles nicht stattfinden konnte, so hatte die Vorsitzende Theresa Feldhans trotzdem einiges zu berichten. Besonders aktiv war die Geschichtswerkstatt des Vereins, die vor allem die Schulgeschichte aufgearbeitet hat. Die Ergebnisse dieser Arbeiten sind nun auf der Internetseite www.spexard.de veröffentlicht. In den Schaufenstern eines Geschäftes an der Verler Straße können zurzeit großflächige Luftbilder aus längst vergessenen Zeiten betrachtet werden. Gut angenommen wurden auch die beiden digitalen Wanderungen mit den Themen „Die Grenze zu Sundern“ und „Sagenhaftes Spexard“.

Im Kassenbericht für die letzten beiden Jahre konnte Kassierer Konrad Geisenhanslüke eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Den geringeren Einnahmen standen auch weniger Ausgaben gegenüber. Geisenhanslüke hat seit der Vereinsgründung im Jahr 1989 die Kasse geführt und übergab sein Amt nun an Madeleine Lewike. Dem Vorstand bleibt er aber als Beisitzer noch ein wenig erhalten. Vorsitzende Theresa Feldhans, ihr Stellvertreter Markus Schumacher und Schriftführer Christian Janzen wurden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Den Vorstand verlassen haben Thorsten Bockholt und Ingrid Hollenhorst. Letztere wurde von der Versammlung nach 33 Jahren als Beisitzerin und Chefin des Heimatabends zum Ehrenmitglied ernannt. Als neue Beisitzer rücken Agnes Koch und Niklas Reimer nach. Die übrigen Posten werden weiterhin von Jannik Schröder, Rene Stüker, Manfred Stöhr, Simone Hecker, Petra Stelter und Holger Oesterwinter besetzt.

Die Liste der Jubilare aus den beiden vergangenen Jahren war lang. So wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein Thorsten Bockholt, Heiner Brummel, Rainer Feuerborn, Tim Edward Fritsche, Patrick Gunske, Bernhard Jakobtorweihen, Markus Kahlert. Ulrich Kaupenjohann, Ingeborg Kötter, Peter Kránicz, Elisabeth Redford, Christiane Schall, Josef Schall, Marlies Settertobulte, Friedhelm Stickling, Eckhard Westerbarkei, Dirk Westhoff, Bernadette Weweler, Martin Weweler und Rainer Wülling geehrt. Christian Janzen informierte die Mitglieder über aktuelle Maßnahmen am Spexarder Bauernhaus. So ist das älteste Haus in der Stadt Gütersloh seit Ende Januar mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet und die Gäste des Hauses haben einen freien Zugang um WLAN. Aktuell spreche man mit der Stadt Gütersloh als Eigentümerin des Hauses noch über die mangelnde Beleuchtung der Fußwege am Bauernhaus.



Letzte Änderung: 23. März 2022