Aktuelles auf
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Verler Straße ist ab sofort wieder frei

 
Ab sofort wieder freie Fahrt in beide Richtungen: Mindestens zwei Wochen früher als zu Baubeginn angekündigt steht die Verler Straße wieder für alle Verkehrsteilnehmer zur Verfügung. Damit ist nach dem Umbau der Berliner Straße eine weitere Großbaustelle in Gütersloh Geschichte.

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer sei eines der Ziele gewesen, das mit der Umgestaltung der Straße verbunden gewesen sei, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Im Bereich der Ortsdurchfahrt Spexard ist die Verler Straße mit bis zu 28 000 Kraftfahrzeugen in 24 Stunden hoch belastet. Andererseits liegen dort zahlreiche Wohnsiedlungen und Geschäfte. Um die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu erhöhen, wurden neue, deutlich kürzere Möglichkeiten zur Verler Straße angelegt. Darüber hinaus sind getrennte Rad- und Fußgängerwege neu geschaffen worden. „Durch die Neuaufteilung des Gesamtquerschnitts konnten die Seitenräume vergrößert sowie neue Parkmöglichkeiten, Grünflächen und Baumstandorte angelegt werden“, erklärt Alfons Buske, Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau. Mit der Neugestaltung wurde die komplette Straße saniert. „Der vorhandene Regenwasserkanal war unterdimensioniert und in Teilen schadhaft und musste daher erneuert werden“, erläutert Buske. In der alten Fahrbahn hätten sich bis zu acht Zentimeter tiefe Spurrillen gebildet, weil der Unterbau nicht mehr den heutigen Verkehrsbelastungen standgehalten habe. Der Fahrbahnaufbau habe daher komplett erneuert werden müssen.

Eine Besonderheit ist der erstmals in Gütersloh eingebaute sogenannte Prägeasphalt im Bereich des multifunktionalen Fahrbahnstreifens. Erneuert wurde auch die Kreuzungssignalanlage Verler Straße, Am Hüttenbrink und Bruder-Konrad-Straße. Buske nennt auch einen weiteren gewünschten Effekt der Baumaßnahme: „Die Veränderungen im Straßenraum werden zu Reduzierung der Geschwindigkeiten führen.“ Davon ist auch Stadtbaurätin Nina Herrling überzeugt, die das Großprojekt zusammen mit Alfons Buske und dem verantwortlichen Bauleiter Klaus Meiertoberens vor einem Jahr und vier Monaten im Rahmen eines Ortstermins zum Baubeginn vorstellte. „Ich freue mich, dass wir den Umbau so zeitgerecht umsetzen konnten. An alle Beteiligten ein Dankeschön und auch an die Anlieger und Nutzer der Verler Straße für Geduld und Verständnis.“ Mit einem Gesamtkostenvolumen in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro ist die Umgestaltung der Verler Straße die aufwendigste Baumaßnahme seit vielen Jahren. Der kalkulierte Kostenrahmen könne voraussichtlich eingehalten werden, betont die Verwaltung. Die Maßnahme wird mit 1,4 Millionen Euro gefördert.



Zurück

Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

SV Spexard spendet Gutscheine an Gastronomie
mehr dazu...

SV Spexard ehrt seine Jubilare
mehr dazu...

Schützen spenden für arme Familien
mehr dazu...

Niggenaber übergibt Taktstock an Christoph Wiemann
mehr dazu...

Die Spexarder Sporthalle wird 20
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsverlosung: Gewinner stehen fest
mehr dazu...

Jungschützen sammeln diesmal keine Tannenbäume
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2021
mehr dazu...

Spexarder Apotheke stiftet Markt-Hütte
mehr dazu...

Verler Straße ist ab sofort wieder frei
mehr dazu...

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Neue Schilder weisen den Weg
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Chronik der Canisius-Schule jetzt online
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Heimatverein stellt die zweite Schulchronik online
mehr dazu...

Jungschützen spenden auch ohne Tannenbäume
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version