Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche

Rhöner Viehabtrieb



Heimatverein Spexard sammelt Totenzettel

Bild: WB  
In einer alten Zigarrenschachtel auf einem Dachboden hat Markus Schumacher mehr als 300 Totenzettel entdeckt.

Der Brauch, bei der Trauerfeier Zettel mit den wichtigsten Lebensdaten des Verstorbenen an die Trauergäste zu verteilen, war in katholischen Gebieten schon seit dem 17. Jahrhundert verbreitet. Auch in Gütersloh ist es üblich gewesen, Totenzettel zu drucken, um die Erinnerung an diese Menschen wach zu halten. Mehr als 300 dieser teilweise schon vergilbten Papierschnipsel sind kürzlich auf einem verstaubten Dachboden im Ortsteil Spexard entdeckt worden. »Sie stammen aus einem Nachlass und waren fein säuberlich in einer Zigarrenschachtel verstaut«, berichtet Markus Schumacher. Der 48-jährige Postbeamte und aktives Mitglied im Heimatverein Spexard beleuchtet sie näher und stellt Verblüffendes fest: Ihm bietet sich ein einzigartiger personengeschichtlicher Einblick in die Zeit von 1874 bis in die 1970-er Jahre. »Namen von heimischen Persönlichkeiten finden sich neben einfachen Bürgern, prachtvoll ausgestaltete Blätter neben einfachsten Drucken oder gar handgeschriebenen Zetteln.« Schumacher ist begeistert. Hatte der Spexarder Heimatverein die Mitglieder doch in seiner jüngsten Sitzung dazu aufgerufen, Totenzettel zu sammeln. Warum eigentlich? »Sie können hilfreich sein, denn für die Ahnenforscher ist es eine legale Möglichkeit, nach dem Tod eines Menschen an Daten zu gelangen, weil sie ja öffentlich ausgeteilt wurden und meist die ganze Lebensgeschichte beinhalteten. Auch wurden sie früher schon mit einem Lichtbild des Verstorbenen ausgestattet.« Auf sie könne man zurückgreifen, wenn andere Quellen nicht vorhanden oder nicht mehr zugänglich seien.

  Bild: WB
Daten zu Josef Spexard finden sich in der der Vita.

Bei der Durchsicht dieser Totenzettel hat Markus Schumacher schon kleine Geheimnisse um verschollene Menschen aus Spexard lüften können. Geklärt werden konnte der Verbleib von Johannes Plümer, der am 21. Mai 1901 in Spexard geboren wurde und später nach Brasilien ausgewandert ist. Schumacher: »Anhand des Totenzettels haben wir festgestellt, dass er am 4. August 1965 in Santa Cruz do Sul gestorben ist.« Oder August Determeyer, gebürtiger Spexarder (29. November 1901), ist 1923 nach Amerika ausgewandert und starb nach einem kurzen Besuch in Deutschland (1933) am 21. März 1949 in Naperville (USA). Auch die Männer aus Spexard und Umgebung, die in Kriegen für Heimat und Vaterland ihr noch junges Leben ließen, finden sich auf den Zetteln wider. Mittlerweile ist der Heimatverein im Besitz von 600 Totenzetteln. Und die sollen digitalisiert werden. Eine große Aufgabe für Markus Schumacher. »Durch die Sammlung, Aufbewahrung und Digitalisierung schaffen wir uns ein ewiges Andenken dieser Menschen. Bald kann man sich beim Durchblättern der so in Datenbanken eingestellten Totenzettel stets ein aktuelles Bild von ihnen machen.« Man wolle diesen positiven Effekt beibehalten und rufe deshalb jeden dazu auf, dem Verein noch vorhandene Totenzettel zum Einscannen zu überlassen. (Westfalenblatt vom 19.4.2019)


Termine

News

Maibaum in Spexard aufgestellt
mehr dazu...

Spexard stellt wieder den Prinzen im Diözesanverband
mehr dazu...

Heimatverein Spexard sammelt Totenzettel
mehr dazu...

Spexard stellt wieder den Jugendprinz des Bezirksverbandes
mehr dazu...

Spexarder Feuer schnell abgebrannt
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version