Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt

Bild: chj  
Sie alle freuten sich über den Geldsegen vom Spexarder Weihnachtsmarkt - von links: Heinrich Füchtemeier (Kleintierzüchter), Anna Dressler (FM Bruder Konrad), Yvonne Stiller (FM Franz-Grochtmann-Straße), Andrea Drücker und Karin Stüker (Sportschützen), Christiane Klinge (Josefschule), Dominika Globisch (GS Heidewald), Markus Müller (GS Edith Stein), Jutta Lammers-Terzenbach (GS Heidewald), Fabian Weskamp (GS Edith Stein), Annemarie Rautenberg (SV Spexard) und Jan Kleinegreber (Jungschützen & Messdiener).

Der Jugendförderverein Spexard hat Ende Januar nochmals alle Aktiven des Spexarder Weihnachtsmarktes zum Helferfest ins Bauernhaus eingeladen. So folgten diesmal rund 100 der etwa 250 Helfer der Einladung zu einem gemütlichen Abend. Als Höhepunkt der Veranstaltung hat der Vorstand 4.395 Euro an Kindertagesstätten, Schulen und Vereine ausgeschüttet. Dieser Betrag setzt sich aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes im Dezember 2019 und der Ü40-Party zusammen. Jeweils 450 Euro wurden an den die Josefschule, die Grundschule Heidewald, die Edith-Stein-Schule, die Sportschützen, die Kindertagesstätte Wöstmannsweg, das Familienzentrum Bruder-Konrad, die Jungschützen & Messdiener, die Kleintierzüchter und den SV Spexard überreicht. Hinzu kam eine Spende über 345 Euro an das Familienzentrum an der Franz-Grochtmann-Straße. Der Vorsitzende des Jugendfördervereins Klaus Meiertoberens dankte allen Helfern des Weihnachtsmarktes für ihren Einsatz, der auch dieses Mal wieder ein großer Gewinn für die Jugend in Spexard gewesen sei. Es meldeten sich auch gleich mehrere Gruppierungen wieder für den Weihnachtsmarkt vom 4.-6. Dezember 2020 an.


Das Spexarder Bauernhaus ist 25 Jahre alt

Bild: msc  
Auf das Jubiläum Spexarder Bauernhaus stießen Christian Janzen, Henning Schulz, Maria Unger und Werner Stüker (von links) an.

Das translozierte Fachwerkgemäuer von damals ist als Dorfgemeinschaftshaus aus dem gesellschaftlichen Leben der Vereine und Institutionen nicht mehr wegzudenken. Die Feierlichkeiten begannen am Wochenende mit einer Farmhausparty. Am 21. Januar 1995 wurde das Gebäude den Bürgern von Spexard übergeben. „In diesem Haus aus der Vergangenheit gestalten wir täglich gute Gegenwartsarbeit. Es ist ein altes Haus mit modernem Leben “, begrüßte Heimatvereinsvorsitzender Werner Stüker die Gäste. Mit über 400 Veranstaltungen ist das 1536 erbaute Haus an seine Grenzen gekommen. „Diese Erfolgsgeschichte hätte ich damals nicht für möglich gehalten. Die gute Zusammenarbeit der Vereine spiegelt sich hier wieder. Wir sind mit 120 Veranstaltungen im Jahr ausgegangen“, so Stüker, der seine Grußworte auch an die Stadt Gütersloh richtete. „Wir müssen und für die noch laufenden Umbauarbeiten zum Jubiläum bedanken.“ Die neue Beleuchtung, die Sicherheitstechnik und die eingebaute Medientechnik machten das Spexarder Bauernhaus zu einem modernen Zentrum. Die neue Küche erstrahlt bereits im modernen Glanz und die neue Sanitäranlage ist vielleicht bis zum großen Jubiläumsfest am 7. Juni renoviert. Der Familientag wird von den Spexarder Vereinen organisiert und beginnt mit einem Gottesdienst.

Als Bürgermeisterin hat Maria Unger viele Termine im Spexader Bauernhaus wahrgenommen und zum Jubiläumsauftakt prostete sie selbstverständlich mit an. „Das Haus ist eine wunderbare Geschichte für Spexard“, ließ Maria Unger die Entstehungsgeschichte Revue passieren. „Nach dem Ortsjubiläum 900 Jahre Spexard brauchte die Interessengemeinschaft ein Zuhause. Der Freundeskreis Spexarder Bauernhaus hat sich gegründet und unterstütze mit viel Engagement das Vorhaben.“ Die Baukosten betrugen damals 2,2 Millionen Mark und wurden mit einem großen Landeszuschuss realisiert. So viel Geld nahm die Verwaltung des amtierenden Bürgermeisters Henning Schulz nicht in die Hand. „Wir haben gerne in dieses fantastische Haus investiert, weil man sich nicht besseres wie das Spexarder Bauernhaus für einen Stadtteil wünschen kann“, lobte Henning Schulz das Engagement der Bürger und des Heimatvereins, der seit 1995 die Trägerschaft hat und damit einen wichtigen Teil der kulturellen Arbeit in Spexard leistet.


„Fit mit Oma und Opa“ im SV Spexard

 

Bei wem im neuen Jahr mehr Bewegung zu den guten Vorsätzen zähDer Sportverein Spexard lädt alle Großeltern mit ihren Enkelkindern im Alter von 1-6 Jahren zu einem bewegten Nachmittag ein. Gemeinsam turnen am Samstag, 29.02.2020, in der Zeit von 15 bis 17:30 Uhr Groß und Klein auf tollen Bewegungslandschaften. Treffpunkt ist die Spexarder Sporthalle an der Bruder-Konrad-Straße 100. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Mitzubringen sind bequeme Kleidung sowie Hallensportschuhe bzw. Stopper-Socken für die Kinder. Waffeln, Kaffee und Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten.


Oberst Josef Schall ist der neue König der Könige

Bild: msc  
Die scheidende Superkönigin Anja Toppmöller und der neue König der Könige Josef Schall.

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard hat einen neuen König der Könige. Der Oberst Josef Schall sicherte sich den begehrten Titel nach einem spannenden Wettstreit unter den ehemaligen Majestäten. Der Bäckermeister Josef Schall holte 2012 den Vogel von der Stange und regierte mit Ingrid Hollenhorst das Spexarder Schützenvolk. Als berittener Oberst ist Schall der ranghöchste Schütze der Bruderschaft und war vorher Adjutant zu Pferd. Als Zeichen der Würde erhält die neue Supermajestät den 1992 vom Ehrenbrudermeister Bernhard Kaupenjohann gestifteten Holzvogel. Als zusätzliche Beigabe erhält Josef Schall zum Winterball am letzten Samstag im Januar den Alfons-Steinkamp-Gedächtnispokal. Dann starten die Spexarder Schützen offiziell in das neue Vereinsjahr. Am 25. Januar wird im Saal Kleinemeier in Varensell gefeiert.


Familienzentrum Bruder Konrad: Zwei Elternabende

 

Interkultureller Kochabend
Das Familienzentrum Bruder Konrad lädt Sie hiermit herzlich zum interkulturellen Kochabend am 21.01.2020 um 18:30 Uhr ein. Unter Anleitung von Frau Jeyasingam werden Spezialitäten aus Sri Lanka zubereitet und im Anschluss gemeinsam gegessen. Die Teilnehmer sollen sich kulinarisch von einer anderen Kultur inspirieren lassen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zu Planungszwecken ist eine Anmeldung bis zum 17. Januar 2020 erforderlich.

Elternabend zum Thema Schulreife
Zusammen mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Bielefeld veranstaltet das Familienzentrum Bruder Konrad am 23.01.2020 von 19:30 - 21:45 Uhr einen Elternabend zum Thema „Schulreife bei Kindern im Vorschulalter“. Angesprochen sind Eltern von Kindern im Alter von 4 - 5 Jahren. Themen werden sein: die persönliche und emotionale Reife des Kindes, die Schulfähigkeit, die sprachliche Kompetenz und sein Wohlbefinden. Die Teilnehmer erhalten Tipps und Anregungen, wie Kinder in der Entwicklung zur Schulreife unterstützt werden können. Der Elternabend findet im Familienzentrum statt, die Teilnahme ist kostenfrei. Zu Planungszwecken ist eine Anmeldung bis zum 16. Januar notwendig.

Anmeldung unter Telefon 05241/40748, per E-Mail an BruderKonradSpexard@kath-kitas-mirali.de oder persönlich im Familienzentrum ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Stolzes Ergebnis für die Sternsinger

 

Einen Tag vor dem Fest „Erscheinung des Herrn“ - auch Dreikönigsfest genannt - am 6. Januar zogen wieder die Sternsinger durch die Spexarder Bruder-Konrad-Gemeinde. Insgesamt 19 Gruppen machten sich nach dem Aussendungsgottesdienst um 9:30 Uhr auf den Weg, um den Segen des neugeborenen Christuskindes zu den Familien zu bringen. Dabei brachten Sie an den Türen auch Aufkleber mit dem Segensspruch „Christus mansionem benedicat“ an. Abgekürzt mit C+M+B und der Jahreszahl bedeutet dieser Spruch „Christus segne dieses Haus.“ Insgesamt 12.099,33 Euro wurden bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion in Spexard gespendet. Der Erlös aus ganz Deutschland wird in den Libanon und andere Länder überwiesen, um Geflüchteten ein neues Leben zu ermöglichen.



Termine

News

Trauer um die Stute Wurftaube
mehr dazu...

Zwei Konzerte: Publikum feiert Musikzug Spexard
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard trauert um Ehrenoberst August Benning
mehr dazu...

Blasmusik und Deftiges aus Ostpreußen
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Am 1. Advent 1944 wurde in Spexard der 1. Gottesdienst gefeiert
mehr dazu...

Stükerjürgen zum Ehrenmitglied ernannt
mehr dazu...

St. Martin reitet durch Spexard
mehr dazu...

Ferienlager 2020 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

22. Auflage der Kleintierschau
mehr dazu...

Neue Beleuchtung auf Reitplatz
mehr dazu...

Krönig‘sche Apotheke stiftet Weihnachtsmarkt-Hütte
mehr dazu...

Altes Gemäuer mit moderner Technik
mehr dazu...

Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik
mehr dazu...

Spexarder beim Viehabtrieb in der Rhön
mehr dazu...

Malte Westerbarkey König der Könige bei den Jungschützen
mehr dazu...

Spexarder Vereine lassen nicht locker
mehr dazu...

Schützen spenden 2.100 Euro für Straßenkinder
mehr dazu...

Neue Hütten beim Spexarder Weihnachtsmarkt
mehr dazu...

Unterschriftenaktion: Verkehrsinfarkt verhindern
mehr dazu...

Spexarder gründen Bürgerinitiative
mehr dazu...

Heimatverein ehrt Robert Mahne
mehr dazu...

Koch AG der Josefschule belegte 4. Platz
mehr dazu...

Spexarder Vereine zu Besuch im Landtag NRW
mehr dazu...

2.910 Euro für das Ferienlager
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version